Willkommen auf klangschreiber.de!

klangschreiber.de – das Online-Magazin für auditive Medienkultur!

Wir schreiben über alles, was mit Klang- und Hörkultur zu tun hat. Unsere Beiträge untersuchen, wie Klänge gestaltet werden und welche historische und gegenwärtige Bedeutung akustische Medien haben. Wir informieren aber auch über gesundheitliche und umweltbezogene Probleme, die z.B. durch Lärm verursacht werden. Mit unseren Beiträgen wollen wir zeigen, wie reichhaltig die Klangkultur ist, die uns umgibt.

Außerdem versuchen wir über aktuelle Entwicklungen im dem Feld der Sound Studies zu informieren. Wenn du dich für die Sound Studies als Forschungsfeld interessierst, gefällt dir vielleicht auch diese Einführung: Auditive Medienkulturen. Techniken des Hörens und Praktiken der Klanggestaltung (hrsg. v. Axel Volmar und Jens Schröter, Bielefeld 2013).

Für Klangschreiber schreiben Studierende der Medienwissenschaft der Universität Siegen, wir veröffentlichen aber auch Gastbeiträge. Bei Interesse gerne melden!

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen und freuen uns über Feedback!

Aus der Kategorie Allgemein
0

Bioakustik – Sprachen der Tierwelt

Rufender Laubfrosch (Dendropsophus sp.)
© Martin Jansen (Senckenberg)

Hunde bellen, Katzen miauen und Vögel zwitschern – das alles ist längst nicht neu. Auch, dass durch diese Laute eine gewisse Art von Verständigung zwischen den Tieren besteht, ist uns bewusst. Schaut oder besser gesagt hört man aber noch etwas genauer hin, so wird schnell deutlich, wie vielfältig die tierische Kommunikation ist und welchen  großen Stellenwert sie auch in unserem alltäglichen Leben hat. Den Stimmen der Tiere geht der folgende Audiobeitrag zum Fachgebiet der Bioakustik nach. weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangkultur
0

Die Klangwelt der Neandertaler

Neandertaler beim Tanz zu den Klängen eines Schwirrgerätes

Die Neandertaler gibt es zwar nicht mehr und das bereits seit mehr als 120.000 Jahren, doch die Wissenschaft ist sich darüber einig, dass der Homo heidelbergensis in seiner intellektuellen als auch kulturellen Ausprägung uns, den Homo sapiens, nicht wesentlich unterlegen war. Paläontologen fanden unter anderem heraus, dass die Neandertaler über das gleiche Sprachgen verfügten wie wir. [1] Desweiteren belegen archäologische Funde, dass die Neandertaler einen Tanz- und Musikkult betrieben. [2] Diese Feststellungen brachten ein Experiment hervor, welches nicht nur ungewöhnlich, sondern schlicht und ergreifend faszinierend ist: Die Rekonstruktion des Sounds, d.h. der Klangwelt der Neandertaler. weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangwelten
0

Ein lachender Kirchturm….Durch Klangveränderung Menschen wachrütteln

Plakat_Lachen_erlaubt_700

Stellen Sie sich vor es ist ein schöner sonniger Tag. Man läuft die Strasse entlang und plötlzlich hört man ein Gelächter. Man dreht sich nach rechts und links um, doch keine Menschen weit und breit. Wo kommt das Gelächter her? Verdutzt versuchen Sie zu lokalisieren woher das Lachen kommt. Sie haben soeben einen Kirchturm erreicht und bemerken das Gelächter schallt von der Kirche. Sie sind irritiert und trauen Ihren Ohren nicht. Ein lachender Kirchturm? Ja, sie haben richtig gehört, das Lachen kommt vom Kirchturm.

Diese Klanginstallation ist eine Kunstaktion von Carolyn Krüger und Brigitte Kottwitz. Die beiden Frankfurter Künstlerinnen haben mit Ihren caBri Projekt „Lachen erlaubt“ und der damit verbundenen Klang- Lach- Installation schon so einige Kirchtürme zum Lachen gebracht. Doch was genau verbirgt sich hinter dieser Aktion? Das möchten wir uns mal näher betrachten. weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangkörper
0

Becks zeigt: Bier und Musik mal anders erleben

Bild: Horizont.net

Nur Wenige werden abstreiten, dass Bier und Musik zusammengehören, sei es auf dem Festival oder der WG-Party. Die Brauerei Beck’s bringt das Zusammenspiel von Bier und Musik jedoch auf eine ganz neue Ebene:  Neben einer abspielbaren Bierflasche im Mai 2013 entwickelte die Brauerei dieses Jahr das weltweit erste Musikposter.

weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangkörper
0

Akustische Stadtplanung: Sounddesign für unsere Städte

Dass städtische Geräuschkulissen nicht immer angenehm sind und sogar krank machen können ist längst nichts neues. Nun aber haben es sich Forscher zum Ziel erklärt, die bisher recht willkürlich entstehende Stadtakustik greifbarer zu machen und eine gesamte Klangplanung für Städte zu entwerfen. weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangtechnik
0

Der Lautheitskrieg: Wettrüsten in der Musikindustrie

loudness_war

Das Rad, das am lautesten quietscht, bekommt das meiste Fett – so heißt es. Das Sprichwort spielt darauf an, dass es Vorteile mit sich bringt, wenn man lauter ist als die anderen. Die Vorstellung vom Marktschreier, der mehr verkauft, weil er seine Waren lauter anpreist als seine Konkurrenten, ist nur ein Beispiel, das zu zeigen scheint: Lauter ist besser! weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangkultur
0

Ray Dolby – Revolutionär auf dem Gebiet der Soundsysteme

Ray-Dolby-2270426

Ray Dolby

„Präsentiert in Dolby Digital“ – Heutzutage kommt kein Kinofilm mehr ohne die Dolby-Technik aus und so verbinden die meisten Menschen den Raumklang beim Filmerlebnis mit diesem Namen. Doch wer steckt überhaupt hinter dieser revolutionären Technik? Der Engländer Ray Dolby, welcher im vergangenen Jahr im Alter von 80 Jahren verstarb und die Soundsysteme revolutionierte. weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangkultur
1

Skinheads: Early Reggae und die Bildung einer Subkultur

Hört man den Begriff “Skinhead” zieht man allgemein sofort Rückschlüsse auf eine nationalsozialistische politische Gesinnung mit rechtsradikalen Trieben. Skinheads = Neonazis, dieser Vergleich scheint einfach und richtig, doch mit der wahren Entstehung hat dies nichts gemein. Die Bewegung der “Skinheads” hat sich aus einer spezifischen Musikrichtung gebildet und ist einmal mehr Beweis dafür, dass Musik nicht bloß als ein Unterhaltungsinstrument zu verstehen ist, sondern Bestandteil kultureller Zusammenhänge mit eigenen Bedeutungen und Werten.  weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangkultur
1

Die verborgene Kraft des Gesangs (Teil 2): Die Funktion der Stimme in der afroamerikanischen Kultur

1112-1239150427BIb8

In dem ersten Beitrag „Die verborgene Kraft des Gesangs“ haben wir uns mit dem Phänomen der Stimme und der damit verbundenen sozialen Bedeutung des gemeinsamen Singens auch anhand der Arbeitslieder und Klagegesänge beschäftigt.

In dem zweiten Teil möchten wir uns nun speziell auf die Funktion der Stimme in der afroamerikanischen Kultur befassen. Denn der wesentliche Teil ihrer Kultur war die Musikalität. Die Stimme war das einzige was sie besaßen und ihre Bedeutung und Macht für die schwarze Bevölkerung soll in diesem Beitrag näher untersucht werden. Augenmerk soll ebenfalls auf die Musikstilrichtung Soul gelegt werden. Sie wird eng in Verbindung gebracht mit dem Kampf der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung und soll dies bezüglich näher beleuchtet werden.

weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangkörper
1

Die verborgene Kraft des Gesangs (Teil 1): Das Phänomen der Stimme und des gemeinsamen Singens


Singende Kinder

Oftmals hören wir Musik und singen automatisch mit. Aber auch das gemeinsame Singen ist in unserer Gesellschaft vermehrt vorhanden, jedoch merken wir das zumeist nicht, sondern tun es unbewusst. So singen wir automatisch bei Konzerten oder aber beispielsweise bei Fangesängen von Fußballspielen mit anderen Menschen zusammen. Doch was steckt genau hinter dem gemeinsamen Gesang und wo ist dieser vorhanden? Wir sind uns der Bedeutung von Musik überhaupt nicht bewusst. Es stellt sich dabei die Frage, welche Bedeutung der Stimme und dem Gesang zu kommt? Verbirgt sich wohlmöglich eine verborgene Kraft in der Stimme, dessen wir uns nicht im Klaren sind …?

weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangkörper
0