Willkommen auf klangschreiber.de!

Willkommen auf klangschreiber.de, dem Online-Magazin für auditive Medienkultur!

Für Klangschreiber schreiben hauptsächlich Studierende der Medienwissenschaft der Universität Siegen, wir veröffentlichen aber auch Gastbeiträge.

Uns interessiert alles, was mit Klang- und Hörkultur zu tun hat. Unsere Beiträge untersuchen zum Beispiel, wie Klänge gestaltet werden und welche historische und gegenwärtige Bedeutung akustische Medien haben. Wir informieren aber auch über gesundheitliche und umweltbezogene Probleme, die z.B. durch Lärm verursacht werden. Mit unseren Beiträgen wollen wir zeigen, wie reichhaltig die Klangkultur ist, die uns umgibt.

Außerdem versuchen wir über aktuelle Entwicklungen im dem Feld der Sound Studies zu informieren. Wenn du dich für die Sound Studies als Forschungsfeld interessierst, gefällt dir vielleicht auch diese Einführung: Auditive Medienkulturen. Techniken des Hörens und Praktiken der Klanggestaltung.

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen und freuen uns über Feedback!

Aus der Kategorie Allgemein
0

Der Lautheitskrieg: Wettrüsten in der Musikindustrie

loudness_war

Das Rad, das am lautesten quietscht, bekommt das meiste Fett – so heißt es. Das Sprichwort spielt darauf an, dass es Vorteile mit sich bringt, wenn man lauter ist als die anderen. Die Vorstellung vom Marktschreier, der mehr verkauft, weil er seine Waren lauter anpreist als seine Konkurrenten, ist nur ein Beispiel, das zu zeigen scheint: Lauter ist besser! weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangkultur
0

Ray Dolby – Revolutionär auf dem Gebiet der Soundsysteme

Ray-Dolby-2270426

Ray Dolby

„Präsentiert in Dolby Digital“ – Heutzutage kommt kein Kinofilm mehr ohne die Dolby-Technik aus und so verbinden die meisten Menschen den Raumklang beim Filmerlebnis mit diesem Namen. Doch wer steckt überhaupt hinter dieser revolutionären Technik? Der Engländer Ray Dolby, welcher im vergangenen Jahr im Alter von 80 Jahren verstarb und die Soundsysteme revolutionierte. weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangkultur
0

Skinheads: “Early Reggae” und die Bildung einer Subkultur

Hört man den Begriff “Skinhead” zieht man allgemein sofort Rückschlüsse auf eine nationalsozialistische politische Gesinnung mit rechtsradikalen Trieben. Skinheads = Neonazis, dieser Vergleich scheint einfach und richtig, doch mit der wahren Entstehung hat dies nichts gemein. Die Bewegung der “Skinheads” hat sich aus einer spezifischen Musikrichtung gebildet und ist einmal mehr Beweis dafür, dass Musik nicht bloß als ein Unterhaltungsinstrument zu verstehen ist, sondern Bestandteil kultureller Zusammenhänge mit eigenen Bedeutungen und Werten.  weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangkultur
1

Die verborgene Kraft des Gesangs (Teil 2): Die Funktion der Stimme in der afroamerikanischen Kultur

1112-1239150427BIb8

In dem ersten Beitrag „Die verborgene Kraft des Gesangs“ haben wir uns mit dem Phänomen der Stimme und der damit verbundenen sozialen Bedeutung des gemeinsamen Singens auch anhand der Arbeitslieder und Klagegesänge beschäftigt.

In dem zweiten Teil möchten wir uns nun speziell auf die Funktion der Stimme in der afroamerikanischen Kultur befassen. Denn der wesentliche Teil ihrer Kultur war die Musikalität. Die Stimme war das einzige was sie besaßen und ihre Bedeutung und Macht für die schwarze Bevölkerung soll in diesem Beitrag näher untersucht werden. Augenmerk soll ebenfalls auf die Musikstilrichtung Soul gelegt werden. Sie wird eng in Verbindung gebracht mit dem Kampf der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung und soll dies bezüglich näher beleuchtet werden.

weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangkörper
1

Die verborgene Kraft des Gesangs (Teil 1): Das Phänomen der Stimme und des gemeinsamen Singens


Singende Kinder

Oftmals hören wir Musik und singen automatisch mit. Aber auch das gemeinsame Singen ist in unserer Gesellschaft vermehrt vorhanden, jedoch merken wir das zumeist nicht, sondern tun es unbewusst. So singen wir automatisch bei Konzerten oder aber beispielsweise bei Fangesängen von Fußballspielen mit anderen Menschen zusammen. Doch was steckt genau hinter dem gemeinsamen Gesang und wo ist dieser vorhanden? Wir sind uns der Bedeutung von Musik überhaupt nicht bewusst. Es stellt sich dabei die Frage, welche Bedeutung der Stimme und dem Gesang zu kommt? Verbirgt sich wohlmöglich eine verborgene Kraft in der Stimme, dessen wir uns nicht im Klaren sind …?

weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangkörper
0

Anpassung um jeden Preis – Synchronisationspraxis in Deutschland

Anpassung um jeden Preis

Anpassung um jeden Preis

Deutschland ist Synchronisationsland. In keinem anderen Land der Welt werden so konsequent ausländische Produktionen an den heimischen Markt angepasst wie in der Bundesrepublik. Das ist einerseits erfreulich für all diejenigen, die des Englischen nicht mächtig sind und keine Lust haben, den ganzen Film bzw. die ganze Episode über Untertitel zu lesen. Andererseits bringt die rigide Eindeutschung auch einige Probleme mit sich, die den gesendeten Inhalt gegenüber der Originalfassung abwerten. Ein Plädoyer für die Originalfassung im deutschen Fernsehen. weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangkultur
0

Mythos und Wahrheit manipulativer Klänge


 

Herbert James Draper: Odysseus-und-die-Sirenen (London, 1864)

Herbert James Draper: Odysseus und die Sirenen (London, 1864)

Schon die antiken Mythen erzählen von Klängen, denen sich kein Mensch entziehen konnte und die alle irdischen Wesen wie magisch anzogen und beeinflussten. So heißt es, dass Odysseus nur festgebunden an sein Schiff dem Gesang der Sirenen lauschen konnte, ohne ihrem auditiven Bann blind zu verfallen und sich in sein Verderben zu stürzen; und Ovid berichtet von dem unwiderstehlichen Virtuosen Orpheus, dessen Lieder Mensch, Tier und sogar Stein erweichen konnten.

Jedoch sind solche verlockenden Klänge keineswegs nur Schall und Rauch erdachter Geschichten, sondern auch in der heutigen auditiv überladenen Lebenswirklichkeit behält der Mythos von der Anziehungskraft und der manipulativen Wirkung des besonderen Klangs noch seine Wahrheit.

weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangwelten
1

Die Entwicklung mobiler Klangkunst

136705_R_K_by_Ernst-Rose_pixelio.de

Das Kofferradio

Mp 3- Player, Handys und Netbooks sind stete Begleiter in der heutigen Zeit. Ein Leben ohne sie ist kaum vorstellbar. Doch vor nicht einmal 100 Jahren waren die Menschen beim Empfang von Nachrichten und Unterhaltung aus weiten Distanzen ortsgebunden. Durch die Entdeckung der drahtlosen Telegrafie durch Heinrich Hertz konnten röhrenbetriebene Sendeanalgen erstmals eine Übertragung von Musik und Sprache verwirklichen. Am 28.10.1923 begann der Rundfunk auch in Deutschland, mit den Worten: „Achtung! Achtung! Hier Sendestelle Berlin – Vox-Haus – Welle 400.“ In der Zeit des Dritten Reiches entwickelte sich der Rundfunk und das Radio zum Massenmedium. Bis zum Beginn der 1950er Jahre war das Radio bereits in vielen Haushalten anzutreffen (Kursawe 2004: 319). Doch Radio hören war immer noch ortsgebunden. Wie kam es also zur Mobilität der Medien und welche Folgen brachte diese Mobilität mit sich?

weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangtechnik
2

Noise Cancellation – Die Ruhe vor dem Sturm

Noise Cancellation - Fotografiert von 23dingenvoormusea

Noise Cancellation – Fotografiert von 23dingenvoormusea

Um Lärm zu entgehen und Geräuschen zu entkommen hilft nur die Flucht ins Grüne, das Abschotten zu Hause oder das Verstopfen der Ohren. Soll es jedoch nicht die absolute Stille sein, sondern im Gegenteil das verstärkte Hören eines gewünschten Klangs durch herausfiltern von Störgeräuschen hilft nur die Ausstattung mit technischen Hilfsmitteln. Da jeder Ton und jedes Geräusch eine bestimmte Frequenz haben, können sie herausgehört und auch herausgefiltert werden.

weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangtechnik
0

Das Menschinstrument [Podcast]

ap4b8581c140d30_small

Das Menschinstrument marshi/aboutpixel.de

Ein musikalisch begabter Mensch beherrscht entweder ein oder mehrere Instrumente auf besondere Weise oder kann außergewöhnlich gut singen. So der allgemeine Konsens. Was aber, wenn der Mensch seinen eigenen Körper bzw. ein einzelnes Körperteil als Instrument umfunktioniert? Genau das passiert beim Beatboxen. Eine Kunstform, der viel mehr Aufmerksamkeit zukommen sollte…

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangkörper
1