1000 Stimmen, ein Gesicht

Wölfe
Wie viele Stimmen kann man einem Gesicht geben? Die Filmindustrie beantwortet diese Frage mit jeder einzelnen Synchronisation neu…

Mit jeder Sprache, in die ein Film oder eine Serie übersetzt wird, erhält ein Gesicht einen neuen Sprecher (bei Serien je nach Laufzeit auch mehrere). Doch es sind nicht nur die Stimmen, die sich verändern; auch die Worte, die gesprochen werden, können durch die Übersetzung eine andere Bedeutung bekommen.

Aber warum passieren solche Änderungen? Wie so oft gibt es dafür mehrere Gründe.

Einer dieser Gründe ist die Anpassung an eine Sprachkultur. Zum Beispiel Anspielungen oder Redewendungen, die nur in einer Sprache funktionieren. Folgendes Beispiel aus dem Anime Wolf’s Rain, kann dies schön zeigen.

Dort heißt es im englischen in der 11. Folge „The Vanishing Point“ (Minute 12:35 – 13:04):
„Tsume: So this is it.
Hige: Yeah, right about now, I feel like I could do anything.
Toboe: I mean we have all seen a full moon before, because Cheza is with us it seems different, doesn’t it?
Tsume: Oh man, I just want to howl my head off.
Kiba: Something is about to happen….“

Während es im deutschen heißt:
„Tsume: So, jetzt ist es soweit!
Hige: Is‘ wirklich krass, ich fühle mich echt so, als wenn ich wirklich Bäume ausreißen könnte.
Toboe: Dabei haben wir schon so manchen Vollmond erlebt, aber mit Cheza läuft das echt viel cooler ab als sonst.
Tsume: Ich könnte laut losheulen, weil es mir so gut geht.
Kiba: Irgendetwas wird passieren.“

In den Beispielen beider Sprachen kann man einen zweiten Punkt für Veränderungen der Bedeutung erkennen. Oft geht es darum, eine bestimmte Gruppe, hier Jugendliche und junge Erwachsene, anzusprechen.
Ein dritter Grund für Änderungen der Bedeutung ist aber auch die Zensur einiger Länder. Da beispielsweise Amerika wesentlich strengere Zensurvorschriften hat als andere Länder, muss hier mit besonderer Vorsicht vorgegangen werden.

Ein anderer Beweggrund für Veränderungen im Script kann aber auch darin bestehen, dass Drehbuchautoren bestimmte Dinge in den Vordergrund stellen wollen. Im Anime „Wolf’s Rain“ wird immer wieder darauf angespielt, dass die Hauptfiguren Wölfe sind, die eine menschliche Gestalt vortäuschen. Als Beispiel dient hier ein Auszug aus Folge 12: „Don’t Make Me Blue“ (Minute 6:00 – 6:55)

„Hige: Hey, du kannst dich schon bewegen?
(Stille)
Hige: Nun macht nicht so ’nen trübsinnigen, nur weil wir mal wieder das Fell vollgekriegt haben.
Toboe: Ich konnte nicht schlafen, alles klar?
Hige: Denkst du denn etwa, ich konnte schlafen?
Tsume: Ihr habt tief und fest durchgepennt, Leute. Alle beide.
Hige. Oh man habt ihr alle eine Laune, wie kann man nur so mies drauf sein, aber Frust schieben hilft uns jetzt nicht weiter. Überlegt lieber, was wir jetzt tun wollen. […] Hey Kiba, du hast kein Wort mehr gesagt, seit dieser Typ uns das Fell poliert hat.
Tsume: Halt die Schnauze.
Toboe: Kiba hat von uns allen auch die meisten Verletzungen abgekriegt.
Kiba: Es ist nicht deshalb. Irgendwie bin ich nur stocksauer.“

Wenn man genau diese Szene nun mit der englischen Version vergleicht, fällt auf, dass einerseits die Anspielungen auf die Wölfe fehlen, andererseits sieht man hier allerdings auch, dass es die deutschen Drehbuchautoren waren, die die Sprache ‚entschärft‘ und somit auch für jüngere Zuschauer anschaubar gemacht haben.

„Hige: You’re up and moving already?
(Silence)
Hige: Come on guys. I know we have been through a lot, but why all the moping?
Toboe: I couldn’t sleep, that’s why.
Hige: Yeah neither could I.
Tsume: You slept like a dead man, as always.
Hige: Look, I’m just as shocked and frustrated as the rest of you. But none of that is gonna help us figure out what to do now. Kiba, you didn’t say a single word to any of us, since everything happened.
Tsume: Drop it.
Toboe: Leave him alone. Kiba was hurt the worst, remember.
Kiba: It’s not that. It’s just. I’m really pissed off.“

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass es für jedes (Film)Gesicht immer mehr als eine Stimme gibt. Jede Sprache, in die ein Film oder eine Serie übersetzt werden, gibt einem Gesicht etwas ganz Neues, sei es eben die Stimme, die Sprache oder die Bedeutung des Gesagten. Und all das nur für den Zuschauer (und die Einschaltquoten).

Weiterführende Links
http://www.imdb.com/title/tt0367439/
http://en.wikipedia.org/wiki/Wolf’s_Rain
http://www.wolfsrain.ch.vu/