Tag: Mobile Klangkunst

Die Entwicklung mobiler Klangkunst

136705_R_K_by_Ernst-Rose_pixelio.de

Das Kofferradio

Mp 3- Player, Handys und Netbooks sind stete Begleiter in der heutigen Zeit. Ein Leben ohne sie ist kaum vorstellbar. Doch vor nicht einmal 100 Jahren waren die Menschen beim Empfang von Nachrichten und Unterhaltung aus weiten Distanzen ortsgebunden. Durch die Entdeckung der drahtlosen Telegrafie durch Heinrich Hertz konnten röhrenbetriebene Sendeanalgen erstmals eine Übertragung von Musik und Sprache verwirklichen. Am 28.10.1923 begann der Rundfunk auch in Deutschland, mit den Worten: „Achtung! Achtung! Hier Sendestelle Berlin – Vox-Haus – Welle 400.“ In der Zeit des Dritten Reiches entwickelte sich der Rundfunk und das Radio zum Massenmedium. Bis zum Beginn der 1950er Jahre war das Radio bereits in vielen Haushalten anzutreffen (Kursawe 2004: 319). Doch Radio hören war immer noch ortsgebunden. Wie kam es also zur Mobilität der Medien und welche Folgen brachte diese Mobilität mit sich?

weiter lesen »