Tag: Technikkultur

music goes digital (2/3) Die MP3 und ihre ersten Gehversuche auf kriminellen Wegen

© WoGi – Fotolia.com

Im digitalen Bereich gilt bis auf wenige Ausnahmen, wie beispielsweise bei TV-Screens , die einfache Gleichung klein=gut. Das war auch bei den digitalen Tonträgern der Fall und so wurde genauso die, eben noch so futuristisch schillernde, Compact Disc schnell zu sperrig für den aktuellen Zeitgeist. Eine CD konnte nur 74 Minuten Audiomaterial speichern. Aus der heutigen digitalisierten Weltsicht waren das nur läppische 650 Megabyte. Und so war in den Anfängen der 1990er Jahre das Gebot der Stunde Musikdateien zu verkleinern. Oder feiner gesagt: zu komprimieren. Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen nahm sich bereits 1987 der Aufgabe an. Eigentlich bastelten die Mitarbeiter des Institutes nur an einem Verfahren um die Tonspur von digitalen Filmdateien zu komprimieren als sie schließlich eine der größten technologischen und kulturellen Neuerfindungen des sich langsam verabschiedenden Jahrhunderts hervorbrachten: Die MP3.

weiter lesen »