Rocken am Ring- ein Wochenende zwischen Schlamm und Euphorie [Podcast]

IMG_9803b_filtered

Von dem legendären Festival Rock am Ring hat wohl jeder schon einmal gehört und vielleicht auch Bilder im Fernsehen gesehen. Diese Bilder zeigen oft Chaos, Schlamm – und unglaublich große, feiernde Menschenmengen vor den gigantischen Bühnen. Was bewegt so viele Leute dazu, viel Geld auszugeben, um ein Wochenende im Jahr auf dem “Ring” verbringen zu können? Der Versuch einer Beschreibung und Erklärung:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Quellen:

www.pixelio.de

www.rock-am-ring.de

https://www.youtube.com/watch?v=UhU19lYT3y0

Musik: Peter Schneider

Aus der Kategorie Klangkultur
0

Über den gemeinen Ohrwurm…

Ohrwurm

Ohrwurm

Woher kommt der Drang, ständig bestimmte Liedfragmente zu wiederholen, wieso ist er nicht zu unterdrücken? Kann man sich vor einem Angriff schützen und warum verschwindet der Ohrwurm meist genauso schnell, wie er gekommen ist?

weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangkultur
3

Werbemusik: Von Kaninchen und Kinderschokolade

Werbemusik: Von Kaninchen und Kinderriegeln

Werbemusik: Von Kaninchen und Kinderschokolade

Vor ein paar Wochen holte ich ein Kaninchen aus dem Tierheim. Es war klein, schwarz und hörte auf den Namen Tammy. Schon auf der Fahrt nach Hause musste ich immer wieder an Kinder Riegel denken- aber warum? Was hatte mein Kaninchen mit Schokolade zu tun? Ganz einfach: In meinem Kopf lief die ganze Zeit das Lied der Kinderriegelwerbung auf Dauerschleife: „Yummy, yummy, yummy, I got love in my tummy“ von Ohio Express. Dieser Ohrwurm wollte auch in den folgenden Tagen einfach nicht verschwinden. Sobald ich den Namen unseres Kaninchens aussprach, tönte das Werbelied in meinem Kopf. Doch wie kann Werbemusik, die wir meist gar nicht bewusst wahrnehmen, uns und unseren Alltag nur so beeinflussen?
weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangkultur
0

“Die drei ???” und die Konkurrenz im eigenen Haus….

Ein Konzept für alle-kann das klappen?

die drei ???

die drei ???

Wer kennt sie nicht- Justus, Peter und Bob- auch bekannt als Die drei Fragezeichen aus Rocky-Beach. Die drei ??? sind wahrscheinlich die bekannteste noch stetig weitergeschriebene Hörspielserie in Deutschland. Seit nun mehr 30 Jahren sind Justus, Peter und Bob nun auf der Highschool und lösen als Detektive mysteriöse Fälle.

weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangkultur
Kommentare deaktiviert für “Die drei ???” und die Konkurrenz im eigenen Haus….

Der Sound der großen Emotionen

Der Sound der großen Emotionen - aboutpixel.de liebeskummer © Sven Brentrup

Der Sound der großen Emotionen - aboutpixel.de liebeskummer © Sven Brentrup

Musik hat viele Gesichter. Egal, ob als mit blauer Tinte sauber ausgeschriebene Note, nicht ganz legale digitale Kopie auf der Festplatte oder in Form von akustischen Wellen, die sich  zielgerichtet an das menschliche Ohr heranpirschen: Alles ist Musik und doch wieder nicht. Schließlich macht ein Datenträger voller akustischer Symbole noch keine Musik aus, so wie wir sie kennen. Diese entsteht erst im Zusammenspiel mit einem subjektiven Hörer bzw. Produzenten. Erst seine kognitive Aufnahme, Verarbeitung und Interpretation der akustischen Information macht aus physikalischen, akustischen Größen, erlebte, erschaffene und insbesondere gefühlte Musik.

weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangwelten
3

Mit Schrift über Musik sprechen

Warum "H" statt "B"?

Warum "H" statt "B"?

“c d e f g a h c”: eine klassische C-Dur Tonleiter, wie man sie in der Grundschule im Musikunterricht beigebracht bekommt. Werden die einzelnen Noten anders angeordnet, fällt sofort eines auf –  das  “h” passt so gar nicht in die Reihe der ersten sieben Buchstaben des Alphabetes. Wo ist das b, dass dort eigentlich hingehört?  Der Überlieferung  zu Folge sind für diesen “Fehler” deutsche Mönche, welche die überbrachten Noten verdeutschen bzw. übernehmen wollten, verantwortlich.

weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangkultur
0

Tierisch hören ohne Ohren

Tierisch hören ohne Ohren

Tierisch hören ohne Ohren

„Ohren, wer braucht schon Ohren!“ Kann der Leitspruch von so manchen Tieren heißen. Bekanntermaßen steckt das Tierreich voller Absurditäten und einzigartiger Schöpfungen. Während einige Tiere, wie der Elefant auf Riesenohren schwören und diese nicht nur zum Hören benutzen, sondern auch als Fächer missbrauchen um sich in der sengenden Sonne Abkühlung zu verschaffen; gibt es auch Tiere denen die Ausprägung der äußeren Ohren komplett fehlt. Doch fehlt diesen Tieren damit auch jeglicher Hörsinn, sind alle Ohrlosen Lebewesen taub?

weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangkörper
1

Die Gesänge der Meere [Podcast]

1066-12453577973iry

"Whale watching“ (Quelle: www.publicdomainpictures.net)

Stumm wie ein Fisch! Dieses Sprichwort zeigt, wie redselig sie sind, die schuppigen Wesen in den Weltmeeren. Das gilt aber nicht für die größten Säugetiere auf unserem Planeten, den großen Walen, die langsam durch das Wasser schwimmen. Ihre Gesänge sind laut und faszinierend. Und scheinen so gar nicht von dieser Welt zu sein.

weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangwelten
0