Wenn die Musik zu tanzen beginnt – vom Treffpunkt der Künste im klassischen Ballett

Foto: Veronika Lichtenwald

Im Ballettsaal

Sanfte Harfenklänge erzittern in der Stille des Ballettsaals. Geigen und Oboen steuern sachte Töne bei, die zart in der Luft verklingen. Ein Schwan erscheint auf der Bühne. Tänzelt schwerelos auf der Spitze, dreht Pirouetten und springt, als wolle er der Schwerkraft trotzen. Mit einem Wink bringt der Dirigent plötzlich den ganzen Saal zum Erbeben, als der böse Zauberer die Bühne betritt. Die Atmosphäre, geschaffen aus der perfekten Harmonie von Bewegung und Klang, hält die Sinne des Publikums gefangen. weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangwelten
0

Sprechen funktioniert nicht, Musik hören schon – Klänge unter Wasser

Die Sonne scheint. Der Winter ist vorbei. Alle Welt freut sich auf den Sommer und den dazugehörigen Spaß im Freibad. Wer hat als Kind nicht schon einmal versucht unter Wasser zu reden oder sich einen Spaß daraus gemacht, zu erraten, was der Freund gerade unter Wasser gesagt hat. Leider ist das gar nicht so einfach und es ist meist bei einem Versuch geblieben und man hat sich wieder anderen Aktivitäten gewidmet, da nicht mehr als wirres Gemurmel und Blasen entstanden. Warum man unter Wasser nicht richtig reden, geschweige denn das auch noch verstehen kann, ist gar nicht so schwer zu erklären … weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangtechnik
0

Audiogames – Videospiele ohne Video

Vor einigen Jahren noch richteten sich Audiospiele lediglich an sehbehinderte Menschen. Doch seit die Entwickler offener für Klangexperimente sind, ist auch die Definition offener geworden. Ein Audiogame kann nicht ohne Sound gespielt werden. Es soll den Spieler im auditiven Bereich fordern, das Zuhören sein Handeln bestimmen. Um das zu erreichen, werden Soundeffekte oder auch die Nutzerstimme ins Spielkonzept integriert. Längst gehören nicht mehr nur Sehbehinderte zu den Nutzern. weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangtechnik
0

Kopfhörer auf. Party an.

Julien Christ / Pixelio.de

Eine Party ohne laute Musik, eine feiernde Menge ohne Beats. Zu hören ist nur die schreiende Partymenge. Was auf den ersten Blick merkwürdig scheint, ist genauer betrachtet eine wirklich clevere Idee. Das Ganze nennt sich silent disco oder auf deutsch Kopfhörerparty und ist ein neuer Partytrend aus England. Dabei kommt die Musik nicht aus dem Lautsprecher, sondern wird per Funk auf die Kopfhörer der Partygäste übertragen. Das ist vor allem für Clubs mitten in der Stadt eine echte Alternative.
weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangkultur
1

Der fiese Ton am Morgen – der Wecker

Fast jeder benutzt ihn, aber auch fast jeder verflucht ihn regelmäßig. Den Wecker. Wie er uns ohne Erbarmen mit lauten Pieptönen, Tuten oder auch Musik, viel zu früh aus dem Schlaf reist. Wie selbstverständlich schalten wir ihn abends ein und lassen uns am morgen zur gewünschten Zeit aus der Traumwelt zurück holen. Wollen wir doch mal sehen, was sich so alles hinter dem Wecker und seiner Geschichte verbirgt.

weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangkultur
0

Mit Musik gegen Kopfschmerzen

Quelle: Gerd Altmann, pixelio.de/ www.pixelio.de/media/486323

Wer kennt das nicht? Es pocht, hämmert und tut einfach nur weh: Kopfschmerzen. Meist durch Lärm verursacht, möchte man ihn einfach nur loswerden. Dabei scheint es naheliegend, dies am besten mit Ruhe und Stille zu schaffen. Wer Kopfschmerzen kennt, der weiß, dass man am liebsten nichts mehr hören möchte. Jedes noch so kleine Geräusche wird als Qual empfunden. Trotzdem erfreuen sich Entspannungslieder und ähnliche Tonaufnahmen als immer beliebtere Alternative den Kopfschmerzen zu entkommen. weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangkultur
1

Hörbuch aufnehmen leicht gemacht? – Wie mein Zimmer zum Tonstudio wurde

Ein 'Popschutz' ist schnell gebastelt

Ein ‘Popschutz’ ist schnell gebastelt

Wer meint, ein originelles Geschenk zu finden, sei einfach, irrt. Wenn die Mutter, der Vater, Oma, Tante oder der Partner schon alles haben, muss man schon tiefer in die Trickkiste greifen. Da Not bekanntlich erfinderisch macht, kam mir im März diesen Jahres eine glorreiche Idee: Mein hörbuchliebender Freund sollte nicht länger (fremde) Stimmen hören, sondern in Bälde sollte ihn mein zartes Organ vom mp3-Player aus mit spannenden Geschichten beglücken. Es stand fest: Ich wollte ihm eigenhändig ein Hörbuch aufnehmen. Da es dem gemeinen Studenten immer an einer Sache mangelt, nämlich Geld, kam für mich auch nur Do-It-Yourself in Frage.

weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangkörper
8

Jodeln – Der Schrei von Alm zu Alm

Heidi, Berge, eine Hütte auf der Alm, Alpenglühen – das kommt wohl den meisten von uns zuerst in den Sinn, wenn vom Jodeln die Rede ist. Der Großteil findet diese Art von Gesang wahrscheinlich auch nicht gerade ansprechend – und doch: In ganz Deutschland findet man Jodelschulen oder -kurse, überzeugte Jodler schwärmen von der Freiheit und Freude, die sie bei ihrem Hobby empfinden. weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangkörper
0

Sirenen – Von der Verführung zur Warnung

Wir kennen Sirenen als weibliche Fabelwesen aus der griechischen Mythologie. In der Antike galten Sirenen als Verführerinnen und letztlich Tod bringend. Homers Erzählungen nach betörten sie die Seefahrer und lockten sie an, bis ihre Schiffe kenterten oder an den Kliffen zerschellten, um sie schließlich zu verschlingen oder auf Ewig auf dem Meeresgrund gefangen zu halten. Heute hören wir fast täglich mindestens einmal den Klang einer Sirene, ein Warnsignal das für uns schon zum Alltag gehört.

weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangkörper
0

Warum uns die eigene Stimme fremd ist (Podcast)

Tatsächlich hört jeder sich selbst anders, als die Menschen um uns herum. Aber woher kommt das? Die Antwort bekommt ihr hier …

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Aus der Kategorie Klangkultur
2