Kategorie: Klangtechnik

Ein lachender Kirchturm….Durch Klangveränderung Menschen wachrütteln

Plakat_Lachen_erlaubt_700

Stellen Sie sich vor es ist ein schöner sonniger Tag. Man läuft die Strasse entlang und plötlzlich hört man ein Gelächter. Man dreht sich nach rechts und links um, doch keine Menschen weit und breit. Wo kommt das Gelächter her? Verdutzt versuchen Sie zu lokalisieren woher das Lachen kommt. Sie haben soeben einen Kirchturm erreicht und bemerken das Gelächter schallt von der Kirche. Sie sind irritiert und trauen Ihren Ohren nicht. Ein lachender Kirchturm? Ja, sie haben richtig gehört, das Lachen kommt vom Kirchturm.

Diese Klanginstallation ist eine Kunstaktion von Carolyn Krüger und Brigitte Kottwitz. Die beiden Frankfurter Künstlerinnen haben mit Ihren caBri Projekt „Lachen erlaubt“ und der damit verbundenen Klang- Lach- Installation schon so einige Kirchtürme zum Lachen gebracht. Doch was genau verbirgt sich hinter dieser Aktion? Das möchten wir uns mal näher betrachten. weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangkörper
0

Becks zeigt: Bier und Musik mal anders erleben

Bild: Horizont.net

Nur Wenige werden abstreiten, dass Bier und Musik zusammengehören, sei es auf dem Festival oder der WG-Party. Die Brauerei Beck’s bringt das Zusammenspiel von Bier und Musik jedoch auf eine ganz neue Ebene:  Neben einer abspielbaren Bierflasche im Mai 2013 entwickelte die Brauerei dieses Jahr das weltweit erste Musikposter.

weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangkörper
0

Akustische Stadtplanung: Sounddesign für unsere Städte

Dass städtische Geräuschkulissen nicht immer angenehm sind und sogar krank machen können ist längst nichts neues. Nun aber haben es sich Forscher zum Ziel erklärt, die bisher recht willkürlich entstehende Stadtakustik greifbarer zu machen und eine gesamte Klangplanung für Städte zu entwerfen. weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangtechnik
0

Der Lautheitskrieg: Wettrüsten in der Musikindustrie

loudness_war

Das Rad, das am lautesten quietscht, bekommt das meiste Fett – so heißt es. Das Sprichwort spielt darauf an, dass es Vorteile mit sich bringt, wenn man lauter ist als die anderen. Die Vorstellung vom Marktschreier, der mehr verkauft, weil er seine Waren lauter anpreist als seine Konkurrenten, ist nur ein Beispiel, das zu zeigen scheint: Lauter ist besser! weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangkultur
1

Ray Dolby – Revolutionär auf dem Gebiet der Soundsysteme

Ray-Dolby-2270426

Ray Dolby

„Präsentiert in Dolby Digital“ – Heutzutage kommt kein Kinofilm mehr ohne die Dolby-Technik aus und so verbinden die meisten Menschen den Raumklang beim Filmerlebnis mit diesem Namen. Doch wer steckt überhaupt hinter dieser revolutionären Technik? Der Engländer Ray Dolby, welcher im vergangenen Jahr im Alter von 80 Jahren verstarb und die Soundsysteme revolutionierte. weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangkultur
0

Die Entwicklung mobiler Klangkunst

136705_R_K_by_Ernst-Rose_pixelio.de

Das Kofferradio

Mp 3- Player, Handys und Netbooks sind stete Begleiter in der heutigen Zeit. Ein Leben ohne sie ist kaum vorstellbar. Doch vor nicht einmal 100 Jahren waren die Menschen beim Empfang von Nachrichten und Unterhaltung aus weiten Distanzen ortsgebunden. Durch die Entdeckung der drahtlosen Telegrafie durch Heinrich Hertz konnten röhrenbetriebene Sendeanalgen erstmals eine Übertragung von Musik und Sprache verwirklichen. Am 28.10.1923 begann der Rundfunk auch in Deutschland, mit den Worten: „Achtung! Achtung! Hier Sendestelle Berlin – Vox-Haus – Welle 400.“ In der Zeit des Dritten Reiches entwickelte sich der Rundfunk und das Radio zum Massenmedium. Bis zum Beginn der 1950er Jahre war das Radio bereits in vielen Haushalten anzutreffen (Kursawe 2004: 319). Doch Radio hören war immer noch ortsgebunden. Wie kam es also zur Mobilität der Medien und welche Folgen brachte diese Mobilität mit sich?

weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangtechnik
2

Noise Cancellation – Die Ruhe vor dem Sturm

Noise Cancellation - Fotografiert von 23dingenvoormusea

Noise Cancellation – Fotografiert von 23dingenvoormusea

Um Lärm zu entgehen und Geräuschen zu entkommen hilft nur die Flucht ins Grüne, das Abschotten zu Hause oder das Verstopfen der Ohren. Soll es jedoch nicht die absolute Stille sein, sondern im Gegenteil das verstärkte Hören eines gewünschten Klangs durch herausfiltern von Störgeräuschen hilft nur die Ausstattung mit technischen Hilfsmitteln. Da jeder Ton und jedes Geräusch eine bestimmte Frequenz haben, können sie herausgehört und auch herausgefiltert werden.

weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangtechnik
0

Weisses Rauschen

Weisses Rauschen. Fotograf: Christian Southworth

Weisses Rauschen. Fotograf: Christian Southworth

In der modernen Zivilisation ist Stille ein wertvolles und seltenes Gut. Beschallen wir unsere Hörorgane nicht selbst mit Kinofilmen, Fernsehen, Musik oder Sprache werden wir von aussen damit zugemüllt. Zum Glück verfügt der Mensch über die Fähigkeit, störende Geräusche größtenteils auszufiltern. Wäre dies nicht gegeben, könnte wohl niemand einen klaren Gedanken fassen, wenn von draussen Straßenlärm hereinschallt oder die Nachbarn nebenan das Kind nicht ruhig bekommen. Doch in manchen Situationen reicht das einfach nicht aus. Da flüchtet man so gut es geht vor jeglicher Ablenkung in die Bibliothek weil die nächste Klausur ansteht oder fährt ins Blaue, um seinem Brummschädel nach dem letzten Saufgelager mit den Kumpels ein bisschen Ruhe zu gönnen. Doch was tun, wenn es keine Fluchtmöglichkeit gibt?

weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangtechnik
1

Achtung Spielzeug! (Podcast)

Die Knackente

Die Knackente

Ihr fragt euch, wie es eigentlich kommt, dass es plötzlich so viel klingendes Spielzeug gibt? Ihr wollt wissen, ob es eine Lautstärkebegrenzung für Spielzeug gibt und woran man auf Lautstärke getestetes Spielzeug erkennt? Dann hört doch einfach mal rein.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Aus der Kategorie Klangkultur
1

Sinus, Sägezahn und Weißes Rauschen

Sinus, Sägezahn und Weißes Rauschen - Titel Bild

Als ich 1992 meinen ersten Computer, einen Amiga 500, bekam, gab es noch kein Internet, auch keine CD-ROMs oder USB-Sticks, die Schulhoftauschware hieß Diskette. Damals traf man sich, zockte zusammen und anschließend kopierte man sich gegenseitig seine favorisierten Spiele.

weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangkultur
0