Tag: klanglandschaften

Akustische Stadtplanung: Sounddesign für unsere Städte

Dass städtische Geräuschkulissen nicht immer angenehm sind und sogar krank machen können ist längst nichts neues. Nun aber haben es sich Forscher zum Ziel erklärt, die bisher recht willkürlich entstehende Stadtakustik greifbarer zu machen und eine gesamte Klangplanung für Städte zu entwerfen. weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangtechnik
0

Vision? Sound!

Vision? Sound! Bild

Vision? Sound!

Die Geisteswissenschaften entdecken neben den visuellen Untersuchungsgegenständen verstärkt auch auditive Reize, Einflüsse und Veränderungen in den Klangkulturen. Verstärkt wird nach Methoden gesucht, um die Klanglandschaften von früher und heute miteinander zu vergleichen und Auswirkungen aufzuzeigen.

weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangkultur
1

Ein Orgelstück mit einer Dauer von 639 Jahren – „AS SLOW AS POSSIBLE“

© Kerstin Huwer

Man kann es kaum glauben! Aber es existiert wirklich. Ein Orgelstück mit einer Länge von nicht weniger als 639 Jahren. Wie geht denn so was? Wer kommt auf eine so verrückte Idee? Kann man das überhaupt machen? Das waren wohl die ersten Fragen, die ich mir gestellt habe, als ich von diesem „Lied“ zum ersten Mal gehört habe. So verrückt es auch klingt, so interessant ist es auch. Ein Orgelstück mit dem Titel „Organ2/ASLSP“ = as slow as possible, was so gespielt werden soll, wie es heißt. So langsam wie möglich! In einer Welt, in der uns Musik alltäglich begleitet  und auch sehr schnell wechselt, wir sie individuell unseren Gedanken, Gefühlen und Stimmungen anpassen können, wird ein Stück gespielt, in dem ein Ton über mehrere Stunden, Tage, Wochen, Monate, sogar Jahre andauert. In einer hektischen Welt wird ein scheinbar unwichtiger Tonwechsel zu einem großen Ereignis.

weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangkörper
0

Wie klingt eigentlich die Welt?

Der Klang der Welt

Wissenschaftler der Universität Liverpool haben herausgefunden, dass Menschen sich mit Hilfe von Gerüchen besser erinnern können, als wenn sie ein Bild betrachten. Darum stellt sich die Frage: können wir uns auch durch Klänge an Ereignisse erinnern? Oder vielmehr wie klingt eigentlich die Welt?

weiter lesen »

Aus der Kategorie Allgemein
0

Unterwasserlärm – Stress der Tiefen

©BARD-Gruppe

Genervt und sauer sind die meisten von uns, wenn in der Früh ein Presslufthammer den Schlaf brutal beendet. Eine Baustelle in der eigenen Straße ist für viele der Horror, aber immerhin haben wir meist einen Nutzen davon und wissen, dass der Krach uns nur für einen begrenzten Zeitraum belästigt. Außerdem ist der Lärm ‚lediglich‘ von morgens bis abends da, nicht aber nachts, sodass uns immerhin unsere Bettruhe bleibt. Andere haben es da nicht so gut.
weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangwelten
0

Die Weltmeisterschaft und ihr Sound

Vuvuzela

Vuvuzela

In den letzten Wochen war ein merkwürdiges Phänomen in ganz Deutschland zu bewundern. Menschen versammelten sich zu Tausenden auf großen Plätzen und Wildfremde lagen sich lachend in den Armen. Menschenmassen strömten durch die Straßen, der öffentliche Nahverkehr kam zeitweise zum Erliegen. Und warum? Ganz einfach: Diesen Sommer war es wieder soweit: Fußballweltmeisterschaft.

weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangkultur
Kommentare deaktiviert für Die Weltmeisterschaft und ihr Sound

Die Gesänge der Meere [Podcast]

1066-12453577973iry

"Whale watching“ (Quelle: www.publicdomainpictures.net)

Stumm wie ein Fisch! Dieses Sprichwort zeigt, wie redselig sie sind, die schuppigen Wesen in den Weltmeeren. Das gilt aber nicht für die größten Säugetiere auf unserem Planeten, den großen Walen, die langsam durch das Wasser schwimmen. Ihre Gesänge sind laut und faszinierend. Und scheinen so gar nicht von dieser Welt zu sein.

weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangwelten
0