Tag: Musik

Skinheads: Early Reggae und die Bildung einer Subkultur

Hört man den Begriff “Skinhead” zieht man allgemein sofort Rückschlüsse auf eine nationalsozialistische politische Gesinnung mit rechtsradikalen Trieben. Skinheads = Neonazis, dieser Vergleich scheint einfach und richtig, doch mit der wahren Entstehung hat dies nichts gemein. Die Bewegung der “Skinheads” hat sich aus einer spezifischen Musikrichtung gebildet und ist einmal mehr Beweis dafür, dass Musik nicht bloß als ein Unterhaltungsinstrument zu verstehen ist, sondern Bestandteil kultureller Zusammenhänge mit eigenen Bedeutungen und Werten.  weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangkultur
1

Vom Hören zum Kaufen

Vom Hören zum Kaufen, © Thorben Wengert / PIXELIO'

Vom Hören zum Kaufen, © Thorben Wengert / PIXELIO’

Wie Musik unser Kaufverhalten beeinflusst…

Musik hat einen großen Einfluss auf unser körperliches Befinden und somit auf unsere Verhaltensweise.

Auch in der Werbung nimmt die Musik eine immer wichtigere Rolle ein. Ob in der Fernsehwerbung, im Radio oder im Kaufhaus – wir können der Werbemusik kaum noch entgehen. Schon im 13. Jahrhundert sollen Händler versucht haben mit Gesängen auf ihre Geschäfte aufmerksam zu machen, um sich somit von ihren Konkurrenten abzuheben.

Doch lässt sich unser Kaufverhalten wirklich von einem “Hintergrundgeräusch” beeinflussen?

weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangwelten
0

Gesungene Kritik, Musik mit Botschaft. Zum Beispiel: Miss Sarajevo (U2)

Wahl zur Miss Sarajevo

Wahl zur Miss Sarajevo,1993

„Is there a time for kohl and lipstick / A time for cutting hair“, Fragen, die sich 1993 auch die Kandidatinnen der Misswahl in Sarajevo stellen. Der Bosnienkrieg tobt seit einem Jahr, Sarajevo wird belagert, die Versorgung ist nur noch über eine Luftbrücke möglich. Straßen können nur unter Lebensgefahr überquert werden, da serbische Scharfschützen auf alles zielen, was sich bewegt. Verzweiflung, Trauer und Wut überwiegen in der Bevölkerung. Ein Ende ist nicht in Sicht.

Doch mitten in den Trümmern der Stadt gibt es einen kleinen Hoffnungsschimmer. Junge Mädchen schminken sich, machen ihre Haare zurecht und suchen ihr elegantestes Kleid heraus. Jede von Ihnen hat einen Traum: Miss Sarajevo zu werden. In einer Zeit des Schreckens, in der Ästhetik keinen Platz zu haben scheint, laufen die schönsten Mädchen der Stadt in ihren Stilettos über die Bühne, während draußen Schrecken und Gewalt vorherrschen. Die Botschaft der Misswahl-Kandidatinnen: „Don’t let them kill us“. Ein Hilferuf, der um die Welt geht.

weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangkultur
0

Die Quote im Radio

Oftmals übernimmt das Radio heute die Funktion, im Alltag nur im Hintergrund vor sich hin zu dudeln. Aber wenn man dann doch genauer hinhört, bekommt man es meistens mit den selben Liedern zu tun, die von verschiedenen Sendern rauf und runter gespielt werden. Die sogenannte Radioquote ist in Deutschland deshalb immer wieder ein Grund zur Diskussion – gibt es eine festgeschriebene Regelung, welche Lieder ein Radiosender spielen soll oder darf? Was ist die Meinung von deutschsprachigen Künstlern zu diesem Thema? Weshalb die Radioquote regelmäßig ein Problem darstellt, soll nun im Folgenden einmal genauer unter die Lupe genommen werden.

weiter lesen »

Aus der Kategorie Allgemein
3

Melodisches Geschrei – Und was hat ein Schwein mit Musik zu tun?

Schreien – „Eine Funktion der Stimme, die sich durch eine hohe Lautstärke und meist durch starke Emotionalität auszeichnet.“ Schon von Geburt an äußern wir verschiedene Bedürfnisse wie Hunger oder Schmerz durch das Erheben unserer Stimme. Der Schrei nach Aufmerksamkeit. Im zunehmenden Alter verändert sich die Intensität und Herkunft des Schreins. Wir drücken aus das wir Angst haben, Schmerzen erleiden, uns zu Tode erschrocken haben oder schreien sogar vor Freude. In manchen Situationen wird die Stimme zum Ausdruck von Macht oder Dominanz erhoben, ob bei einem Streit mit dem Partner oder um andere Menschen einzuschüchtern.

Es liegt also in der Natur des Menschen sich durch Schreien zu äußern. Trotzdem. Niemand wird gerne angeschrien. Sollte man meinen. Dennoch erfreut sich der Metal an wachsender Beliebtheit. Kein Wunder also, dass das größte Heavy-Metal-Festival der Welt das „Wacken Open Air“ (W:O:A) nach nur wenigen Tagen ausverkauft ist und es mittlerweile sogar schon ein eigenes Metal-Festival auf einem Kreuzfahrtschiff gibt, das den schlichten Namen „70000 Tons of Metal“ trägt. Jetzt könnte man sich natürlich fragen, was Heavy Metal denn jetzt mit dem Schreien zu tun hat. weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangkultur
0

Neu erschienen: Axel Volmar/Jens Schröter (Hg.): „Auditive Medienkulturen“

Axel Volmar, Jens Schröter (Hg.):
Auditive Medienkulturen. Techniken des Hörens und Praktiken der Klanggestaltung

Februar 2013, 460 S., kart., zahlr. Abb., 35,80 €
ISBN 978-3-8376-1686-6
transcript Verlag, Bielefeld
Reihe Kultur- und Medientheorie

Der Band Auditive Medienkulturen. Techniken des Hörens und Praktiken der Klanggestaltung versammelt aktuelle Forschungen zu medial vermittelten Klang- und Hörkulturen und bietet einen fundierten und breit angelegten Überblick über aktuelle methodische Zugänge im Feld der Sound Studies.

Die Fallstudien behandeln Recording Cultures von der Popmusik bis zur Bioakustik, Kulturen der Klanggestaltung vom Instrumentenbau über das Filmsounddesign bis zur auditiven Architektur sowie Rezeptionskulturen zwischen Ambient und Radio, Kopfhörer und Stereoanlage, Konzertsaal und Diskothek.

Indem sich die Beiträge den Zusammenhängen zwischen Klang, Medientechnologien und kultureller Praxis widmen, verdeutlichen sie auf je unterschiedliche Weise, dass es sich bei Klang- und Hörphänomenen um kulturelle Objekte handelt, die nicht unabhängig vom Kontext ihrer historischen Entwicklung sowie vielfältiger Materialisierungen und Mediatisierungen betrachtet werden können.

weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangkultur
1

Zusammen sind wir laut (Podcast)

gefunden auf: https://media.photobucket.com/image/crowd%20music/SoliConcepts/live-music.jpg?o=4

Warum eigentlich ist es das Größte, wenn auf Konzerten alle wild mitgrölen?

Aus einem Grund: Beim Singen ist man zusammen.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Aus der Kategorie Klangkörper
0

Sprechen funktioniert nicht, Musik hören schon – Klänge unter Wasser

Die Sonne scheint. Der Winter ist vorbei. Alle Welt freut sich auf den Sommer und den dazugehörigen Spaß im Freibad. Wer hat als Kind nicht schon einmal versucht unter Wasser zu reden oder sich einen Spaß daraus gemacht, zu erraten, was der Freund gerade unter Wasser gesagt hat. Leider ist das gar nicht so einfach und es ist meist bei einem Versuch geblieben und man hat sich wieder anderen Aktivitäten gewidmet, da nicht mehr als wirres Gemurmel und Blasen entstanden. Warum man unter Wasser nicht richtig reden, geschweige denn das auch noch verstehen kann, ist gar nicht so schwer zu erklären … weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangtechnik
0

Das Phänomen “Background Noise”

“My Music” (andru89/deviantart)

„The trouble with life is that, unlike movies, it doesn’t have background music.”

Das sagte 1985 schon Lewis Gardner und heute würden ihm viele wahrscheinlich zustimmen. Würde es das Leben nicht viel interessanter machen, wenn hinter allem, was man tut, ein passender Soundtrack eingespielt würde? Aber ist das der Grund, weshalb man sich ständig mit Musik und Geräuschen umgibt? Vermutlich nicht, aber es ist einer von vielen.

weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangkultur
0

Die Synthese von Kunst und Musik

Ist es möglich Musik zu visualisieren? Gibt es eine Verbindung zwischen bildender Kunst und Musik? Seit jeher stellten sich Künstler diese Fragen und kamen zu unterschiedlichen Antworten. Dieser Artikel geht einigen dieser Fragen auf den Grund.

weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangkultur
1