Tag: Radio

Die Entwicklung mobiler Klangkunst

136705_R_K_by_Ernst-Rose_pixelio.de

Das Kofferradio

Mp 3- Player, Handys und Netbooks sind stete Begleiter in der heutigen Zeit. Ein Leben ohne sie ist kaum vorstellbar. Doch vor nicht einmal 100 Jahren waren die Menschen beim Empfang von Nachrichten und Unterhaltung aus weiten Distanzen ortsgebunden. Durch die Entdeckung der drahtlosen Telegrafie durch Heinrich Hertz konnten röhrenbetriebene Sendeanalgen erstmals eine Übertragung von Musik und Sprache verwirklichen. Am 28.10.1923 begann der Rundfunk auch in Deutschland, mit den Worten: „Achtung! Achtung! Hier Sendestelle Berlin – Vox-Haus – Welle 400.“ In der Zeit des Dritten Reiches entwickelte sich der Rundfunk und das Radio zum Massenmedium. Bis zum Beginn der 1950er Jahre war das Radio bereits in vielen Haushalten anzutreffen (Kursawe 2004: 319). Doch Radio hören war immer noch ortsgebunden. Wie kam es also zur Mobilität der Medien und welche Folgen brachte diese Mobilität mit sich?

weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangtechnik
2

Die Zukunft des Radios

net.art generator, tag: radio (6 Bilder)

net.art generator, tag: radio (6 Bilder)

Vom Kofferradio bis zum Live- Stream via Internet war es ein weiter Weg. Wie wird die weitere Zukunft des Radios aussehen? Oder stirbt das Medium tatsächlich aus, wie so oft orakelt wurde?

Das Radio, wie auch das Fernsehen und Zeitungen, hat seit dem Siegeszug des Internets einige Schwierigkeiten sich zu behaupten und weiter Bestand zu haben. Das liegt zum einen an der größeren Aufmerksamkeit, die dem Internet durch die User gezollt wird, aber auch an einer Vielfalt an Angeboten, die durch den Distributionsweg Internet überhaupt erst möglich wurden. weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangkultur
0

Die Quote im Radio

Oftmals übernimmt das Radio heute die Funktion, im Alltag nur im Hintergrund vor sich hin zu dudeln. Aber wenn man dann doch genauer hinhört, bekommt man es meistens mit den selben Liedern zu tun, die von verschiedenen Sendern rauf und runter gespielt werden. Die sogenannte Radioquote ist in Deutschland deshalb immer wieder ein Grund zur Diskussion – gibt es eine festgeschriebene Regelung, welche Lieder ein Radiosender spielen soll oder darf? Was ist die Meinung von deutschsprachigen Künstlern zu diesem Thema? Weshalb die Radioquote regelmäßig ein Problem darstellt, soll nun im Folgenden einmal genauer unter die Lupe genommen werden.

weiter lesen »

Aus der Kategorie Allgemein
3

Neu erschienen: Axel Volmar/Jens Schröter (Hg.): „Auditive Medienkulturen“

Axel Volmar, Jens Schröter (Hg.):
Auditive Medienkulturen. Techniken des Hörens und Praktiken der Klanggestaltung

Februar 2013, 460 S., kart., zahlr. Abb., 35,80 €
ISBN 978-3-8376-1686-6
transcript Verlag, Bielefeld
Reihe Kultur- und Medientheorie

Der Band Auditive Medienkulturen. Techniken des Hörens und Praktiken der Klanggestaltung versammelt aktuelle Forschungen zu medial vermittelten Klang- und Hörkulturen und bietet einen fundierten und breit angelegten Überblick über aktuelle methodische Zugänge im Feld der Sound Studies.

Die Fallstudien behandeln Recording Cultures von der Popmusik bis zur Bioakustik, Kulturen der Klanggestaltung vom Instrumentenbau über das Filmsounddesign bis zur auditiven Architektur sowie Rezeptionskulturen zwischen Ambient und Radio, Kopfhörer und Stereoanlage, Konzertsaal und Diskothek.

Indem sich die Beiträge den Zusammenhängen zwischen Klang, Medientechnologien und kultureller Praxis widmen, verdeutlichen sie auf je unterschiedliche Weise, dass es sich bei Klang- und Hörphänomenen um kulturelle Objekte handelt, die nicht unabhängig vom Kontext ihrer historischen Entwicklung sowie vielfältiger Materialisierungen und Mediatisierungen betrachtet werden können.

weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangkultur
1

Liebe Zuhörerinnen und Zuhörer…

Das Radio hat sich von seinen Anfängen in den 1920er Jahren bis heute deutlich verändert. Gemeint ist damit natürlich nicht nur die Musik oder die Klangqualität, auch die Sprache im Radio ist heute ganz anders als damals. Die richtige Ansprache im Radio zu finden ist gar nicht so einfach … .

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

 

Aus der Kategorie Klangkörper
0

Radiowerbung wirkt. Aber wie?

© agentur-radiowerbung.de

Blinkende Leuchtreklame, überdimensionale Werbebanner, Werbeanzeigen in Zeitungen, Werbeclips auf Displays an der U-Bahn-Haltestelle und aufwendig produzierte Werbefilme im Fernsehen und auf der Kinoleinwand. Ein aufmerksamer Blick in alltäglichen Lebenssituationen genügt um festzustellen: Werbung ist überall. In einer Welt, in der gern mit unseren visuellen Reizen gespielt wird, ließe sich demnach leicht vermuten, dass Radiowerbung nur eine Randerscheinung ist. Warum dies nicht so ist und mit welchen Stilmitteln Radiospots den Herausforderungen in einer dominant visuellen Welt entgegenwirken, verrät dieser Artikel.

weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangkultur
1

Radio vs. Radio 2.0 (1/2) Hörfunkformate im Social Web

© the12planet.blogspot.com

Individualität, Interaktivität, schneller Zugriff, von überall abrufbar, für jeden zugänglich und von jedem erstellbar. Im Zeitalter des Social Web herrscht die Pflicht „2.0“ zu sein. Vor diesem Hintergrund werden die klassischen Massenmedien aus den Bereichen Print, Fernsehen und Hörfunk im Social Web adaptiert und die Funktionsweisen neu verhandelt.

Leidenschaftliche Radiomacher und –liebhaber sind deswegen wachsam und fragen sich, ob die neuartigen auditiven Formate im Internet eine Konkurrenz für das konventionelle Radioprogramm darstellen.

weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangkultur
0

Podcasts (Podcast)

Podcast

Podcast-Erkennungszeichen von Peter Marquardt von lemotox.de

Ein Podcast über die akustisch-mediale Erscheinungsform des Podcasts. Was er ist und wie er funktioniert, worauf man achten sollte und welche Möglichkeiten in ihm stecken.

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Noemi Fendesak, die mit Armin Himmelrath und Britta Mersch von DRadio Wissen Interviews zum Thema “Zukunft des Hörfunks” durchgeführt hat.

Weitere Infos zum Podcast, dem „Radio für die Hosentasche“, gibts unter anderem hier (vielen Dank an Tobias Ortmanns für den Hinweis).

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Als Podcast zum Mitnehmen (rechte Maustaste, dann “Speichern unter …” wählen): Podcasts

Aus der Kategorie Klangkultur
1

Das Hörspiel – Hörgenuss durch Sounddesign

Bei einem Abstecher in einen Buchladen werden dem geneigten Besucher heute neben gedruckter Literatur viele weitere Produkte angeboten. Neben Post-Karten, DVDs sowie kleineren oder größeren Geschenkartikeln stößt man meistens auch auf einen Bereich, in dem CDs angeboten werden. Dieses CD-Angebot lässt sich beim Durchsehen grob in zwei Kategorien unterteilen: auf der einen Seite gibt es vertonte Lesungen. Hier trägt meist eine bekannte Persönlichkeit, oftmals sind es Schauspieler oder Schauspielerinnen, die ein in der Regel ebenso bekanntes Buch vorlesen. So kommt, wer nicht selbst lesen möchte oder kann, dennoch in den Genuss ausgewählter Bücher. Auf der anderen Seite stehen den Hörbüchern aufwändiger inszenierte Hörspiele gegenüber. Meist sind diese durch den Einsatz mehrerer Sprecher und einer umfangreichen klanglichen Gestaltung gekennzeichnet. Die Produktion eines solchen Hörspiels ist in der Regel relativ teuer. Aus diesem Grund treten vermehrt Rundfunkanstalten als Kooperationspartner auf. Da das Radio allein auf akustische Reize zur Übermittlung seiner Inhalte angewiesen ist, wird auf die klangliche Ausgestaltung besonderen Wert gelegt. Das Hörspiel gilt als die Königsdisziplin des Radios.
weiter lesen »

Aus der Kategorie Klangwelten
1